Hauptversammlung-2014-Helmbrechts-Aktiv_1Neu aufgestellt hat sich die Führungsspitze des Gewerbevereins „Helmbrechts aktiv“. Einstimmig wählten die Mitglieder in der Hauptversammlung im Landgasthaus Haide Marco Klein zum 1. Vorsitzenden, Carola Robert zu seiner Stellvertreterin und  Michael Watzlawzyk zum 3. Vorsitzenden. Schatzmeisterin bleibt Anke Haunschild und das Amt des Schriftführers übt weiterhin Hendrik Rohland aus.

Der bisherige Vereinschef Franz Schobert kandidierte zwar nicht mehr, versprach aber sich weiter mit Rat und Tat einzubringen. „Denn nur gemeinsam können wir etwas bewegen.“

Für seine bisherige Tätigkeit und die immer gute Zusammenarbeit bedankte sich sein Nachfolger ebenso wie Bürgermeister Stefan Pöhlmann.

In seinem Rückblick erwähnte Schobert die Monatsstammtische, in denen Aktionen besprochen und auch Ideen geboren wurden. Als große öffentliche Veranstaltungen standen der Glückskäfermarkt im Mai, das Straßenfest im August, der verkaufsoffene Kirchweihsonntag sowie der Pelzmärtelmarkt am ersten Advent an, die alle ein Aushängeschild für die Stadt sind. Der Verein unternahm außerdem unter Führung von Rainer Grießhammer eine Steinbruchwanderung auf der Kösseine und auch am Helmetzcup der Kegler beteiligte sich die Gemeinschaft mit zwei Teams.

Über die Finanzen gab Anke Haunschild Auskunft. Dabei warb sie für die „Helmetzer Währung“, die Goldstiggla und kündigte einen neuen Flyer an, in dem aufgelistet ist, welche Geschäfte diese Gutscheine entgegennehmen.

Nach den unter Leitung von Bernd Baumann durchgeführten Neuwahlen befassten sich die Anwesenden mit einem Antrag von Stefan Gluth. Er forderte „Helmbrechts aktiv“ auf, dahingehend zu wirken, damit in der Arbeit des Stadtumbaumanagers die Punkte Aktualisierung und Fortführung der Punkte Leerstandmanagement sowie der Erhalt von Informationen über Förderprogramme und Finanzierungsmodelle hohe Priorität erhalten, dazu gehöre auch die Motivation der betroffenen Mieter und Eigentümer. Dazu sagte der Bürgermeister, die Stadt wolle mit einigen Partnern, zu denen selbstverständlich „Helmbrechts aktiv“ gehöre, Vorschläge zum Stadtumbau kanalisieren und umsetzen. Dabei ist eine zu bildende Lenkungsgruppe ein wichtiges Instrument, um die Aufgaben zu meistern. Die von Stefan Gluth angesprochenen Themen werden dort sicher im Vordergrund stehen. Dies bestätigten auch die Stadträte Bernd Baumann und Pascal Bächer.

Im weiteren Verlauf der Versammlung gab Julia Klein als Sprecherin des Arbeitskreises einen Ausblick auf die Veranstaltungen in diesem Jahr.  So findet heuer der Glückskäfertag am Sonntag, 11. Mai auf dem Areal rund um die Alte Weberei statt. Dort bieten nicht nur Handwerker ihre Waren feil, es steht auch eine Aktionsbühne zur Verfügung, auf der sich Vereine und Firmen präsentieren können.

Auf diesem Podium ist bereits am Samstagabend Betrieb. Denn dann spielt zur Glückskäfernacht am 10. Mai dort eine Band zur Unterhaltung auf und es stehen Vorführungen, u.a. von den Einradfahrern der Tanzsportgarde im FC Ort, auf dem Programm.

Selbstverständlich sind am Glückskäfertag, dem Muttertag, auch viele Geschäfte in Helmbrechts geöffnet. Zudem überlegen sich die Veranstalter noch einige Mitmachaktionen.

Den neuen Schauplatz für den Glückskäfermarkt habe man bewusst gewählt, sagte Julia Klein. „Wir wollen mit Glückskäfermarkt und Kirchweih keine nahezu identischen Veranstaltungen im Frühjahr und Herbst anbieten. Die Kärwa bleibt definitiv in der Innenstadt.“

Weitere bereits feststehende Termine in diesem Jahr sind das Straßenfest am 9. August und der Pelzmärtelmarkt am 30. November.

Marco Klein wies schließlich noch auf die Abhaltung eines Ersten-Hilfe-Kurses hin, zu dem sich Interessenten anmelden können und freute sich darauf, gemeinsam mit seinen Mitstreitern und den Mitgliedern von „Helmbrechts aktiv“ die kommenden Aufgaben und Herausforderungen anzugehen.

Nächste Termine